Über

Ute Weber-Woisetschläger
Initiatorin, Gründerin und Direktorin des Integral Art Lab Hub Vienna
Social Architect (Center for Human Emergence)

Studien:
Studium der Philosophie an der Universität Wien (Schwerpunkt: Ästhetik), Mag. phil.
Studium der Kunstgeschichte an der Universität Wien (Schwerpunkt: Byzantinistik), BA MA
Studium der Kommunikation an der Donau-Universität Krems (Schwerpunkt: Besucherentwicklung in Kunstmuseen des Bundes in Österreich), MSc

Aktuell:
PhD-Studium in Transpersonal Research an der Ubiquity University/Academy of Inner Science

Zertifizierungen:
Spiral Dynamics integral (Human Emergence)
Art of Hosting (Pioneers of Change)
Social Presencing Theater | The Art of Making a True Move (U.Academy by Presencing Institute, Arawana Hayashi)
Presencing Foundation Program 2021 (U.Academy by Presencing Institute, Arawana Hayashi)
Presencing the Spiral (Roman Angerer und Bettina Wichers)
Prinzipien der kollektiven Traumaheilung (Thomas Hübl)
Praxisgruppenleiter-Training (Thomas Hübl)
Social Architect (Center for Human Emergence)

Fort- und Weiterbildungen:
Meditation (Shambhala, Thomas Hübl)
Dialog (David Bohm, Thomas Steininger)
Transparente Kommunikation (Thomas Hübl)
Integrale Entwicklung, Integraler Business Coach (Matthias Florian)
Theorie U (Presencing Institute, u.lab1x, u.lab2x)

Initiatorin, Gründerin und Facilitatorin sämtlicher Angebote des Integral Art Lab Hub
NEU: Integral Healing Circle – Praxisgruppe zum weiblichen Prinzip

Ich verstehe mich als Philosophin, Kunsthistorikerin, Kommunikatorin in fortwährender integraler Entfaltung. Meine Schwerpunkte liegen im Bereich der ästhetischen Erfahrung, der dialogischen Vermittlung und in der co-kreativen Gestaltung lebensrelevanter Fragen, individueller und kollektiver Herausforderungen.

Ich begleite Menschen in Ihrer Persönlichkeitsentfaltung mit einem Methodenpluralismus aus der Achtsamkeitspraxis (u.a. Meditation, Kontemplation), der integralen Praxis (u.a. mit Aufstellungen in der Bewußtseinsspirale), der Theorie U (deep listening, co-sensing, presencing, crystallizing, prototyping) und der Dialogkultur (empathischer, generativer und co-kreativer Dialog).

In meiner täglichen Praxis mit Menschen übe ich mich gemeinsam mit anderen in der integralen Theorie und Praxis (Ken Wilber), in der Anwendung der Kenntnisse aus Spiral Dynamics Integral (Don E. Beck, Christopher C. Cowan, Center for Human Emergence zertifiziert), dem Theorie U-Prozess (Otto Scharmer, u.lab1x, u.ab2x) und spezifischer Methoden wie dem Social Presencing Theatre (Arawana Hayashi zertifiziert), in The Art of Transparent Communication (Thomas Hübl) und pflege und kultiviere The Art of Hosting (Pioneers of Change zertifiziert).

Ich eröffne gerne gemeinsam mit anderen Räume für Selbsterfahrung und Entwicklung von Selbstverantwortung: In der Integralen Meditation und Kommunikation kontemplieren wir Entwicklungsstufen und –zustände, im Integral Art Lab erfahren wir tiefere Dimensionen der Wahrnehmung, komplexere Strukturen des Bewusstseins, eine Interdependenz von allem was ist, und im Integralen Gestaltungsraum beleuchten wir individuelle und kollektive Themen auf verschiedenen Ebenen aus inneren und äußeren Perspektiven, um aus der Fülle der Wahrnehmungen neue Informationen und Impulse zu empfangen und zu realisieren.

Empfehlen Sie diese Seite weiter! / Please share this page!